Second Hand

Am Samstag findet der erste Frollein-Flohmarkt in Lörrach statt

Sabine Ehrentreich

An rund 50 Ständen werden in der Alten Spinnerei in Haagen Kleidung und Accessoires, vor allem für Mädchen und Frauen verkauft. Dazu gibt es Musik und Leckereien.

Dinge nicht wegzuwerfen, sondern weiterzugeben liegt im Trend und schont das Klima. Darum gibt es neben den bestehenden, sehr beliebten Märkten für Kleidung und Accessoires aus zweiter Hand nun in Lörrach ein neues Format, veranstaltet von der Freiburgerin Gina Kutkat und der Badischen Zeitung: den Frollein Flohmarkt. Morgen, Samstag, 12. Oktober, geht er zwischen 11 und 16 Uhr in der Alten Spinnerei in Haagen über die Bühne. Die "Kostbar" sorgt für Verpflegung, auch Musik wird es geben. Etwa 50 Plätze sind vergeben.


Eingeladen sind Frauen jeden Alters

In Freiburg ist der Frollein Flohmarkt seit 2013 schon elf Mal über die Bühne gegangen. Er werde immer größer, sagt Gina Kutkat, die zusammen mit ein paar Freundinnen die Initiative ergriff. In Freiburg wird der Markt vor allem von vielen Jüngeren genutzt, um zu verkaufen und sich mit "neuen" Kleidern, Schuhen, Schmuckstücken oder Tüchern einzudecken. Doch eingeladen sind natürlich Frauen jeden Alters – und auch Männer, betont Kutkat. Weil der organisatorische Aufwand groß sei, wird ein Eintritt von zwei Euro erhoben.

Eine Anmeldung für Verkäuferinnen ist nicht mehr möglich. Das Sortiment des Frollein Flohmarkts beschränkt sich auf Kleidung und Accessoires. Neuwaren, Möbel, Bücher und Trödelwaren gibt es auf diesem Flohmarkt nicht. Die Wetterprognose ist gut – es darf entspannt gestöbert werden.