Anzeige

Am kommenden Wochenende findet das Ahoii Festival in Freiburg statt

fudder

Vom 16. bis 19. Mai geht Freiburgs beliebtestes Indie-Indoor-Festival in die bereits sechste Runde. Mit dabei sind in diesem Jahr Acts wie Frittenbude, Kid Simius, Say Yes Dog, International Music und Impala Ray. Noch gibt es einige der begehrten Tickets.

An insgesamt vier Festivaltagen geht es auf den Bühnen in Jazzhaus, Great Räng Teng Teng und Waldsee hoch her. Das Line-Up des Ahoii-Festivals ist in diesem Jahr so groß wie noch nie: Frittenbude, Kid Simius, International Music, Impala Ray, Neufundland, Say Yes Dog, Rikas, Ilgen-Nur und Das Moped werden bei einem der beliebtesten Festivals Freiburgs spielen. Etablierte Acts und unbekannte Künstler sorgen für die perfekte Mischung aus tanzbarem, poppigem Indie und clubbigem Elektro. Folgende Acts sind mit dabei:


International Music (Do, 16.05. im Teng)

Einen Namen zu haben, der vollkommen unmöglich zu googeln ist, ist Zeichen eines ganz schön gesunden Selbstbewusstseins. Die drei Jungs aus Essen spielen schrabbeligen Indierock mit dem sie sich eine solide Fanbase aufgebaut haben. Die Texte ihrer Songs sind lustig und nachdenklich zugleich und bleiben lange im Gedächtnis.

Für Fans von: Element of Crime, Tomte, Tocotronic



Neufundland (Fr, 17.05. im Jazzhaus)

Neufundland aus Köln hatten mit ihrem ersten Album "Wir werden niemals fertig sein" Ende 2017 einen echten Überraschungserfolg. Ein gutes Jahr später sind sie längst kein Geheimtipp mehr, sondern eine fest etablierten Größe im deutschen Kulturbetrieb. Ihr zweites Album "Scham" erscheint Ende Mai. Wer vorab schon ein paar der neuen Songs hören möchte, sollte dringend zum Konzert im Jazzhaus kommen.

Für Fans von: Annenmaykantereit, Von Wegen Lisbeth, Bilderbuch



Impala Ray (Fr, 17.05. im Jazzhaus)

Rainer "Ray" Gärtner hat die Welt gesehen. Der Mann aus einem 3000-Seelen-Kaff in Bayern reist seit Jahren mit seiner Musik um die ganze Welt. Sein Name ist eine Mischung aus der afrikanischen Antilopenart "Impala" und seinem Spitznamen "Ray". Als Supportact für Jeremy Loops oder Jesper Munk stand er schon auf den ganz großen Bühnen. Für das Ahoii-Festival kommt er jetzt nach Freiburg.

Für Fans von: Brothers of Santa Claus, Granada, Die Höchste Eisenbahn



Say Yes Dog (Fr, 17.05. im Jazzhaus)

Drei Jahre hat es gedauert, bis das neue Album des luxemburgisch-deutschen Trios endlich fertig ist. Jetzt bellen die Hunde endlich wieder und das neue Album überzeugt mit treibenden Hooks und sehr tanzbaren Beats. Wer sich einen Abend lang die Füße wundtanzen und dabei ein paar Ohrwürmer einfangen möchte, ist hier genau richtig.

Für Fans von: Drangsal, The Strokes, MIA



Das Moped (Fr, 17.05. im Jazzhaus)

Verliebt sein, rumknutschen, träumen – Das Moped liefern den perfekten Sound für ein bisschen Frühlingsgefühle. Das Moped hat Mut zu starken Melodien, kitschig-schönen Texten und ganz großen Gefühlen. Mit dabei: Ein ganz großes Augenzwinkern. Ihre Debüt-EP "Alle Wollen Liebe" verspricht der Soundtrack der einen oder anderen Frühlingsromanze zu werden.

Für Fans von: Echt, Alexander Marcus, Coldplay



Ilgen-Nur (Sa, 18.05. im Jazzhaus)

Ilgen-Nur ist wahrscheinlich die lässigste Indie-Entdeckung des Jahres. Die Hamburger Sängerin singt auf makellosem Englisch über verschmierten Lippenstift, Zukunftsängste, Augenringe und Fahrradfahren und verbindet all das so unangestrengt cool, dass es einfach aussieht. Was alles dahintersteckt hört man erst beim zweiten oder dritten Hören.

Für Fans von: Kate Nash, Bat for Lashes, Robyn



Rikas (Sa, 18.05. im Jazzhaus)

Rikas kommen zwar aus Stuttgart, aber sind so lässig, gut angezogen und tanzbar, dass man ihnen auch unterstellen könnte aus einer richtig coolen Stadt zu sein. Wie Portland oder Stockholm. Die vier Bandmitglieder mischen Indie, Pop und Soul. Alle sind Sänger, alle sind Songwriter. Das Ergebnis ist wunderschön und extrem tanzbar.

Für Fans von: The Kooks, Supergrass, Kakkmaddafakka



Kid Simius (Sa, 18.05. im Jazzhaus)

Von Granada aus machte Kid Simius sich vor knapp einem Jahrzehnt auf nach Berlin. Seither produziert und musiziert der Spanier ohne Unterlass. Unter anderem in der Band von Marteria. Nebenbei tourt er um die Welt und ist inzwischen einer der gefragtesten House- und Techno-DJs in der Berliner Underground-Szene. Im Dezember letzten Jahren erschien sein letztes Album "Planet of the Simius".

Für Fans von: Flume, Mark Ronson, Lexy & K-Paul



Frittenbude (So, 19.05. im Waldsee)

Frittenbude sind exakt so schrullig wie ihr Bandname. Seit 13 Jahren gibt es die Band aus dem bayrischen Geisenhausen schon und ihre Fanbase wächst immer noch stetig. Seit Jahren setzen die Musiker sich immer wieder gegen Rechtsextremismus ein. Haltung beweisen und dabei trotzdem nicht die Leichtigkeit verlieren – eine Übung, die Frittenbude mit Bravour meistern.

Für Fans von: Kraftklub, Deichkind, Kettcar



Das Ahoii Festival 2019

  • DO 16.05. 21 Uhr: International Music im The Great Räng Teng Teng
  • FR 17.05. 20 Uhr: Say Yes Dog, Impala Ray, Neufundland und Das Moped im Jazzhaus
  • SA 18.05. 20 Uhr: Kid Simius, Rikas und Ilgen-Nur im Jazzhaus
  • SO 19.05. 20 Uhr: Frittenbude (Support: Ant Antic) im Waldsee
Tickets gibt es bei Eventim, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mehr Informationen auf facebook.com/ahoiifestival.