Am kommenden Samstag findet in Freiburg ein Absinth-Fest statt

Maleen Thiele

Die grüne Fee ruft: Die Alte Apotheke veranstaltet am kommenden Samstag das erste Absinth-Fest Deutschlands, an dem 14 Aussteller ihre Produkte vorstellen. Es gibt Verkostungen und Vorträge rund um das Thema Absinth.

fudder hat mit Miriam Wolf von der Alten Apotheke über das Absinth-Fest gesprochen:

Frau Wolf, was kann man sich unter dem Absinth Fest vorstellen?

Miriam Wolf: Es ist uns ein Anliegen, Absinth hier in Freiburg interessanter zu machen und ihn auch ein bisschen vom diesem verruchten Image wegzuholen, das Absinth häufig noch hat. Indem wir Hersteller aus verschiedenen Ländern einladen, wollen wir zeigen, was für Menschen hinter dem Produkt Absinth stehen. Das sind kleine Familienbrennereien und zumeist keine riesen Konzerne.

Absinth ist ein wunderschönes, natürliches Produkt. Und das wollen wir den Freiburgern näherbringen. Durch das Absinth-Fest können die Besucher direkt mit den Herstellern in Kontakt treten und somit auch verschiedene Meinungen und Ansätze erfahren.

Und woher kommt der Brauch des Absinth-Festes?

Das Absinth Fest ist eine Anlehnung an ein ganz traditionelles Fest in der Schweiz. Das findet seit über 20 Jahren im schweizerischen Tal Val de Travers statt, wo Absinth erfunden wurde. Bei diesem Fest veranstalten alle Brenner des Dorfes ein Straßenfest bei dem sie ihre Absinthe vorstellen.

Und jetzt holt ihr das Fest nach Freiburg?

Wir fanden es immer traurig, dass das Fest nur in der Schweiz stattfindet. Ebenfalls gibt es in der Schweiz kaum ausländische Aussteller, was wir immer als ein bisschen einseitig empfanden.

Da Absinth unsere Leidenschaft ist und wir durch das Dreiländereck Deutschland, Frankreich und der Schweiz in enger Beziehung zu internationalen Herstellern stehen, haben wir von der Alten Apotheke uns gedacht: Warum versuchen wir das Fest nicht einfach mal hier in Freiburg auf die Beine zu stellen?

Welche Aussteller werden auf dem Absinth Fest zu sehen sein?

Es kommen 14 Hersteller aus unterschiedlichen Ländern, die ihre Produkte und ihre Brennereien vorstellen. Mit dabei sind Aussteller aus Frankreich, Deutschland, der Schweiz und sogar den USA. An den Ständen können die Besucher dann Verkostungen durchführen. Ebenfalls gibt es ganz unterschiedliche Produkte und Angebote, die sich die Aussteller selbst überlegen. Es gibt zum Beispiel Absinth-Cocktails, Absinth-Kostproben oder sogar Absinth Slush-Eis. Für diejenigen, die vielleicht noch ein wenig Berührungsängste mit Absinth haben, haben wir auch normale Cocktails, alkoholfreie Getränke und Snacks.

Werden auch Vorträge zum Thema Absinth angeboten?

Ja, wir haben mehrere Vorträge und Seminare geplant. Zum Beispiel kommt der Inhaber vom Absinth-Depot in Berlin, den man als wandelndes Geschichtsbuch bezeichnen kann. Das Absinth-Depot ist der älteste Absinth-Laden in Deutschland, den es seit über 25 Jahren gibt. Der Inhaber wird einen Vortrag zur Geschichte des Absinths halten.

Dann gibt es noch ein Look and Feel Seminar, dass die Kräuter, die für Absinth benutzt werden, erklärt und zeigt wie die Herstellung funktioniert. Wir können den Herstellungsprozess natürlich nicht demonstrieren. Wir haben aber eine kleine Brennanlage, an der wir alles darstellen können.

Wenn ich noch nie Absinth getrunken habe, kann ich trotzdem kommen?

Ja, natürlich! Das Fest ist wirklich für jeden etwas, der sich für Absinth interessiert – also auch für Unerfahrene. Das Fest ist ja auch dafür da, eine geringere Hemmschwelle zu bieten, damit die Leute mit Absinth in Kontakt kommen. Ich glaube, in einem Setting, wo man einfach mal rumgehen kann, ohne dass man mit jemandem reden muss, kann man vielleicht sogar ein bisschen besser herausfinden, ob Absinth etwas für einen ist.
Am Samstag, 28. April, lädt die Alte Apotheke zu Deutschlands erstem Absinth Fest ein. 14 Aussteller aus unterschiedlichen Ländern stellen ihre Absinthe, Brennereien und Herstellungsprozesse vor. Daneben werden mehrere Vorträge und Seminare rund um das Thema Absinth angeboten. Neben den Ausstellungsständen in der Wentzingerstraße 7a hat die Alte Apotheke wie gewohnt geöffnet.

Miriam Wolf studierte Marketing und beschäftigt sich seit 2012 mit Absinthen und Spirituosen. Seit der Gründung der Alten Apotheke ist sie dort vor allem für Marketing und Events zuständig.

Was: 1. Freiburger Absinth Fest
Wann: Samstag, 28. April 2018, 11 bis 19 Uhr
Wo: Wentzingerstraße 7a
Eintritt: frei
Web: Facebook-Veranstaltung