Geschäfte

Am Holzmarkt eröffnet bald das Askadinya mit nahöstlicher Küche

Andreas Meinzer

"Askadinya" steht schon über der Tür des Gebäudes, in dem bis Januar das Holzmarktcafé untergebracht war. Ab Mitte Juli werden die Räume neu eröffnet. Dort wird es gegrilltes Fleisch in Pita-Brot geben – alles nach palästinensischen Rezepten.

Wo bis Ende Januar 2019 das "Holzmarktcafé" an der Kaiser-Joseph-Straße beherbergt war, soll nun bald ein Street-Food-Laden mit Küche aus dem Nahen Osten eröffnen. Es gab mehrere Interessenten für die Nachfolge des Holzmarktcafés. Mit seinem Businessplan hat sich Rabea Eltity (37), Palästinenser aus Tira, rund 20 Kilometer nördlich von Tel Aviv, durchgesetzt. Er verfügt über reichlich Gastronomie-Erfahrung. Seine Familie betreibt in Israel bereits drei Restaurants mit klassischer orientalischer Küche.


So wie in der alten Heimat soll es auch in Freiburg im neuen Lokal "Askadinya" schmecken. In den ersten zehn Tagen nach der voraussichtlichen Eröffnung am 18. oder 19. Juli – der genaue Termin steht noch nicht fest – wird daher der Koch aus dem gleichnamigen Restaurant seiner palästinensischen Familie zu Gast sein und die Spezial-Rezepte an die beiden Kollegen weitergeben, die zusammen mit Eltity sowie Thekenkraft und "Kopf des Ladens" Kurt Abdul (26) das Team des Street-food-Imbisses bilden.

Die Gerichte werden nach palästinensischen Rezepten zubereitet

Neben drei verschiedenen Fleischsorten (Hähnchenbrust, Lamm, Rindfleisch), die frisch vor den Augen der Gäste gegrillt und in eigens für das "Askadinya" von der Bäckerei Weber nach palästinensischen Rezepten produzierten Pita-Broten oder speziellen Baguettes serviert werden, wird es viele vegetarische und vegane Gerichte im Angebot geben.

Eltity, der seit seinem 18. Lebensjahr in der Gastro arbeitete und auch schon in Barcelona ein Restaurant betrieb, kündigt Humus und Falafel an, wie man sie in Freiburg noch nicht kenne, mit Gewürzen, die er eigens aus seinem Herkunftsland beziehe. Wer orientalische Küche liebt, darf also gespannt sein.

Mehr zum Thema: