Am Freitag gibt es im Theater ein Sommernachtstraum-Spezial mit Köttbullar und schwedischem Drink

Dorothea Winter

Am Freitag ist Mittsommerabend. Passend dazu zeigt das Theater Freiburg eine Aufführung der gefeierten Inszenierung "Ein Sommernachtstraum". Die Besucher können sich auf Köttbullar und ein schwedisches Sommergetränk vorab freuen.

Nicht nur für die deutsche Fußball Elf steht das Wochenende unter schwedischer Flagge – auch das Theater Freiburg veranstaltet passend zum Mittsommerwochenende einen schwedischen Abend. Außer den typischen Speisen und Getränken wartet auf die Zuschauer eine dunkle, magische Licht- und Klangwelt beim Betreten des Großen Hauses – in Form der traditionellen Kulning Gesängen.




Die Inszenierung von Shakespeares Sommernachtstraum der polnischen Regisseurin Ewelina Marciniak wurde bei Medien und Kritikern hoch gelobt. Nun wird das Stück ein weiteres Mal in Freiburg aufgeführt.

Die Inszenierung

Die Handlung der Komödie dürfte jedem bekannt sein. Es spielt im antiken Athen und in einem an die Stadt angrenzenden verzauberten Wald. Die erzählte Zeit umfasst insgesamt lediglich drei Tage und drei Nächte. Und gerade diese verzauberte Märchenwelt wird ausdrucksstark auf die Bühne gebracht. Die Kulisse besteht unter anderem aus drei Riesenmuscheln, die mal als verschlossene Austern, mal als Bett für sexuelle Verirrungen dient.

Die Regisseurin

In ihrer Heimat hat die 1984 geborene Regisseurin bereits nahezu alle bedeutenden Theaterauszeichnungen erhalten. So wurde ihre Adaption von Elfriede Jelineks Liebhaberinnen als eines der wichtigsten "Kunstereignisse" des Jahres gewählt. Dank ihres außergewöhnlich bildgewaltigen und ausdrucksstarken Regiestils, in Verbindung mit der sehr körperlichen Spielweise ihrer Akteure, zählt sie zu den wichtigsten und prägendsten Regisseurinnen der Gegenwart.
Was: Mittsommernachts-Spezial: Ein Sommernachtstraum
Wann: Freitag, 22. Juni, 22 Uhr
Wo: Theater Freiburg, Bertoldstraße 46