Landeskongress

Am Donnerstag und Freitag trifft sich die BUND-Jugend in Freiburg

Lynn Sigel

Wie kann die Stadt in Zukunft nachhaltig gestaltet werden? Diesem Thema widmet sich der 26. Jugendaktionskongress (JAK) der BUND-Jugend in der Waldorfschule Freiburg-Rieselfeld. Am Donnerstag und Freitag sind Aktionen für die Öffentlichkeit geplant.

Was erhoffen Sie sich von der offenen Jugendkonferenz zum Thema "Nachhaltige Stadt- und Raumentwicklung"?

Schneedecker: Ich hoffe, dass die Jugendlichen die Angst verlieren, mit Politikern direkt zu sprechen. Ich hoffe, es entsteht ein guter Dialog und die Jugendlichen bekommen einen Eindruck von der politischen Dimension unseres Themas. Die Konferenz findet ja im Rahmen des JAK statt und es werden einige anwesend sein, die sich zwar im Verband engagieren, aber eben weniger in politischen Institutionen. Wir hoffen auch, dass viele Interessierte aus der Stadt kommen werden. Dadurch, dass wir lokale Politiker eingeladen haben, wird es sicher ein spannender Abend, vor allem haben wir mit dem geplanten Stadtteil Dietenbach ein Beispiel, an welchem sich diskutieren lässt, welche Parameter wichtig für nachhaltige Stadt- und Raumentwicklung sind.

Welche Aktionen haben Sie am Parking Day geplant?

Schneedecker: Wir haben am Freitag vier öffentliche Parkplätze reserviert und planen verschiedene Aktionen. Genau verraten, was passiert, will ich aber noch nicht. Nur so viel: Jeder kann sich beteiligen, es wird akrobatisch und kreativ.

Sie haben vor, öffentliche Parkplätze zu blockieren. Wie reagieren denn Autofahrer, wenn die gewohnten Parkplätze nicht zugänglich sind? Welche Erfahrungen haben Sie da gemacht?

Schneedecker: In Freiburg haben wir als Verband diese Aktion bisher noch nicht gemacht, es gibt aber schon Erfahrungen von anderen Gruppen. Wirklich schlechte Erfahrungen wurden nicht gemacht, aber es entsteht natürlich viel Raum für Diskussionen – und das wollen wir ja. Wir wollen zeigen, was mit den Flächen gemacht werden könnte, wenn sie nicht als Abstellplätze für Autos verschwendet würden.
Jugendkonferenz am 1. November, 20.30 Uhr, Freie Waldorfschule Rieselfeld, Ingeborg-Drewitz-Allee 1. Auf dem Podium: Rheinhold Pix (Grüne), Walter Krögner, Lothar Schuchmann, Klaus-Dieter Rückauer (Stadträte), Kai Koebel (Die Partei), Lisa Gockel (Jusos) und Ludwig Striet (SPD).

Parking Day, 2. November, 15.30 Uhr, Wilhelmstraße 6, Gartenstraße 8, Kaiser-Joseph-Straße 255 und Milchstraße 5. Weitere Infos: www. jugendaktionskongress.de