Am Donnerstag findet der Abschluss der Root Factory im Grünhof statt

fudder-Redaktion

Die Root Factory unterstützt Menschen mit Fluchterfahrung dabei, ihr eigenes Unternehmen in Freiburg zu gründen. Neun Teams waren im August 2017 angetreten, am Donnerstag werden fünf davon ihre Geschäftsideen vorstellen.

Die Root Factory hilft Menschen mit Fluchterfahrung dabei, erfolgreiche Unternehmen zu gründen. Seit August 2016 wurde das Programm entwickelt, ein Jahr später gingen die ersten neun Teams aus vier verschiedenen Ländern an den Start. Projektleiterin Sophia Maier kümmert sich gemeinsam mit Jonathan Niessen aus dem Grünhof-Team um die Gründerteams. Neun Monate haben sie inzwischen an ihren Ideen gefeilt und ihr Geschäftsmodell ausgearbeitet, unterstützt wurden sie von Experten aus den Bereichen Unternehmensberatung, Marketing oder Finanzierung.


Sieben Teams sind aktuell noch im Programm dabei, fünf davon werden am Donnerstag bei einer Abschlussveranstaltung ihre Gründungsideen pitchen, um der Selbstständigkeit einen Schritt näher zu kommen. Ein Caterer aus dem Programm hat schon Anfang April gegründet und die ersten Aufträge bearbeitet. Ein anderes Team möchte einen vegetarischen und veganen Imbiss eröffnen und sucht nach einer Location.

Die Veranstaltung ist fast ausverkauft, kostenlose Tickets gibt es unter diesem Link. Der Grünhof Freiburg streamt live auf der Facebook-Seite.
  • Was:Root Factory Abschlussevent
  • Wann: Donnerstag, 19. April, 19. 30 Uhr
  • Wo: Grünhof Freiburg
  • Eintritt: frei

Facebook-Veranstaltung
: Root Factory Abschlussevent

Mehr zum Thema: