Am Donnerstag findet das Finale der Rampe 2017 im Jazzhaus statt

fudder-Redaktion

Am schmutzigen Dunschdig gibt es jedes Jahr zwei wichtige Termine: Hemdglunker-Umzüge für Fasnetfans und den Rampe-Wettbewerb im Jazzhaus für Musikfans. Dieses Jahr treten fünf junge Bands im Finale an.

Schon zum 14. Mal trägt das Freiburger Jazzhaus den Rampe-Wettbewerb aus. Seit der ersten Ausgabe bekommen Nachwuchsbands aus der Region hier die Chance, ihre Musik einem größeren Publikum zu präsentieren.


In einer Vorauswahl hat die Jury sich für fünf junge Bands aus Freiburg und Bonndorf entschieden, die an diesem Donnerstag um die Gunst von Publikum und Jury buhlen. In der Endrunde stehen Die Haiducken, Seven Empires, Emu, The Rehats und Locos Estúpidos.

Die Haiducken – Freiburg

Die Haiducken aus Freiburg sorgen mit bunter Mischung aus temporeich-aufheizenden oder träumerisch-sehnsuchtsvollen Klezmer- und Balkanstücken für beste Stimmung. Die Haiducken - Sherele (live auf dem ZMF in Freiburg)



Seven Empires – Freiburg

Groovebetonten und melodiösen Alternative Metal/Rock, der alle Scheuklappen ablegt, gibt es von den Seven Empires, ebenfalls aus Freiburg. Seven Empires – White Lead



EMU – Freiburg

Des Trios Indie-Rock variiert von lauten, harten und verzerrten Klängen bis hin zu melancholisch sommerlich und ruhigen Melodien.
EMU – Victim Of The Moon



The Rehats – Freiburg

Mit ihrem erfrischenden Indie-Pop und Folk konnten sie auch schon im Süddeutschland-Finale des SPH-Contests und ins Finale des Offerta Music Awards einziehen.
The Rehats – Leaving Home



Locos Estúpidos – Bonndorf

Ihr stimmungsgeladener, schneller und etwas punkiger spanischer Schwarzwald-Ska geht in die Beine. Zu gewinnen gibt's für die Bands Geld- und Sachpreise und natürlich auch den Titel der ZMF-Tourband. Wer gewinnt, das bestimmen eine Fachjury und das Publikum gemeinsam. Im Publikum wird wie immer mit Jetons.

Mehr zum Thema:
Was: Freiburger Rampe 2017 – der Bandwettbewerb
Wann: Donnerstag, 23. Februar, 20 Uhr
Wo: Jazzhaus Freiburg
Eintritt: 5 Euro
Web: Rampe 2017