Am Dienstagabend kommt Julian Reichelt zu "Nachgefragt" ins Rotteck-Gymnasium

Simona Eftimova

Seit Anfang März diesen Jahres ist der Kriegsreporter Julian Reichelt Chefredakteur der Bild-Zeitung. Am heutigen Dienstag ist er zu Gast bei "Nachgefragt" im Rotteck-Gymnasium: Was hat er zu sagen?

Zuerst Vorsitzender der Bild-Chefredaktionen und Digitalchef, heute auch Chef der Printausgabe – Julian Reichelt ist einer der am meisten kritisierten Journalisten Deutschlands. Heute Abend lässt er sich von Charlotte Noack und Wendelin Verstappen im Rotteck-Gymnasium bei "Nachgefragt" interviewen.


Julian Reichelts Eltern waren laut Bildzeitung ebenfalls Journalisten. Seine journalistische Karriere beginnt nach einem einjährigen Volontariat von 2002 bis 2003 an der Journalistenschule Axel-Springer-Akademie in Berlin. Als Kriegsberichterstatter berichtete er aus Afghanistan, dem Irak, Thailand, Georgien und Libanon. Nur einige Jahre später, 2007, wurde er Chefreporter, 2014 dann Chefredakteur des Internet-Ablegers der Bild. Seit Februar 2017 ist er als Nachfolger von Kai Diekmann redaktionell gesamtverantwortlich für die Bild-Zeitung.

Eine Person wie Julian Reichelt, der der Meinung ist, dass die Bildzeitung ein leuchtendes Beispiel für qualitativen Journalismus ist, hat mit Sicherheit viel als Chefredakteur und Mensch bei "Nachgefragt" zu erzählen.
  • Was: Julian Reichelt bei "Nachgefragt"
  • Wann: Dienstag, 13. März um 19.30 Uhr
  • Wo: Rotteck-Gymnasium Freiburg
  • Eintritt: frei

Mehr zum Thema: