Gedenken

Am Dienstagabend findet ein Trauermarsch für das White Rabbit statt

Emma Tries

Ein Trauermarsch der anderen Art: Am Dienstagabend treffen sich Clubliebhaber und Freunde des White Rabbits auf dem Platz der Alten Synagoge, um dem geschlossenen Club ein letztes Mal die Ehre zu erweisen.

Auf Facebook verkündeten die Vereine Clubkultur und Multicore, sowie die IG Subkultur einen "Hasen Trauermarsch".


Um 18 Uhr soll es auf dem Platz der Alten Synagoge losgehen. Die Veranstalter möchten "dem Hasen die letzte Ehre erweisen", und unter anderem mit Redebeiträgen das Clubsterben und das Verlieren von öffentlichen Räumen adressieren.

Redner werden Dennis Schwaiger (Clubkultur e.V), Markus Schillberg (Multicore e.V) und Artur Frei (IG Subkultur) sein.

Das White Rabbit war über ein Jahrzehnt lang für viele ein fester Bestandteil des Freiburger Nachtlebens und zudem auch eine erste Bühne für viele neue Künstler aus Freiburg und Region - doch nun muss der Club schließen, die letzte Party fand am Samstag statt.

Mit diesem Trauermarsch möchten die Teilnehmenden also dem verlorengegangenem Raum für künstlerische Entfaltung und Entwicklung gedenken. Auf Facebook schreiben die Veranstalter: "Daher trauern wir: Der Räumlichkeiten, der Atmosphäre, der schönen Momente und der Erinnerung wegen."
  • Was: Trauermarsch für den Club White Rabbit
  • Wann: Dienstag, 30. April, 18 Uhr
  • Wo: Platz der Alten Synagoge

Mehr zum Thema: