Ehe für alle

Am 4. Oktober werden im Standesamt Freiburg nur gleichgeschlechtliche Paare getraut

Sina Gesell

Von Oktober an gilt die Ehe für alle. Bislang haben fünf gleichgeschlechtliche Paare einen Termin für 2017 beim Freiburger Standesamt vereinbart, teilt Rathaussprecher Toni Klein auf Anfrage mit.

Acht Paare haben zudem einen Antrag auf Umwandlung einer bestehenden Lebenspartnerschaft in eine Ehe gestellt. "Und neun weitere haben sich intensiv erkundigt, sodass wir damit rechnen, dass einige noch dieses Jahr heiraten", sagt Klein.


Am 4. Oktober gibt’s einen Trautag nur für gleichgeschlechtliche Paare. Bisher sind für diesen Tag – ein Mittwoch, an dem das Standesamt regulär keine Trauungen vornimmt – nur zwei Paare angemeldet. "Da ist noch Luft nach oben", so Klein.

Am ersten Tag gibt’s mehr Zeit für die Paare

Die Trauungen sollen etwas länger dauern als gewöhnlich. "Wir möchten uns für das Paar und seine Gäste für diesen besonderen Anlass Zeit nehmen", sagt Dominique Kratzer, Leiterin des Standesamtes. Auch für den 5. Oktober haben sich zwei Paare angemeldet.

Bei den vier Paaren Anfang Oktober handelt es sich um Männer, "die ein Upgrade wollen", so Klein. Die also schon in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben und diese in eine Ehe umwandeln wollen. Dagegen stammen die Anmeldungen fürs gesamte Jahr zu 60 Prozent von weiblichen Paaren.

Seit 2001 sind 350 gleichgeschlechtliche Paare in Freiburg eine Lebenspartnerschaft eingegangen, 27 im vergangenen Jahr. 1064 gemischte Paare haben sich 2016 das Ja-Wort gegeben.

Laut dpa ist es in Baden-Württembergs Standesämtern kurz vor dem offiziellen Start der Ehe für alle noch ruhig: In Karlsruhe und Heilbronn geht das Interesse gegen null, in Mannheim sind 20 Termine auf Umwandlung eingetragen. In Stuttgart haben sich immerhin 17 Paare einen Trautermin reservieren lassen. Die Standesämter rechnen laut dpa erst gegen Jahresende mit mehr Anmeldungen.
Trautermine: Unter Tel. 0761/201-3154 oder per E-Mail an standesamt@stadt.freiburg.de können Termine vereinbart werden. Auch für den 4. Oktober können sich gleichgeschlechtliche Paare noch anmelden.