Alberner Freiburg-Slang

David Weigend

Zwei Autoren haben gestern in einer Glosse der Badischen Zeitung über uns teils bisher noch unbekannte Abkürzungen und Spitznamen für Freiburger Straßen und Plätze geschrieben: LA (Löwenapotheke), Joki (Johanneskirche), BB (Bertoldsbrunnen) etc. Da spinnen wir doch gern weiter.

  • TJA (Treffpunkt für jugendliche Alkoholiker: Rewe an der Talstraße)
  • OB (Ochsenbrücke, Stühlinger)
  • Gufi (Gundelfingen)
  • Habse (Habsburgerstraße)
  • Boule Harbour I & II (Alter und Neuer Wiehrebahnhof)
  • Little Moskau (Discothek Xerox)
  • Ha-Wei (Haslach-Weingarten)
  • Achim Unser (Dreisamstadion)
  • Lolo (Lorettobad)
  • Highway to Hell (Runzmattenweg)
  • FAS (Fan-Aufpick-Station: Haltestelle Paduaallee)
  • Boulevard Bio (Vaubanallee)
  • Wartesaal (Amt für öffentliche Ordnung)
  • Lockenwickler (Schützenallee-Tunnel)
  • Mount Schmuserest (Kanonenplatz)
  • Pennplenum (Audimax)
Kennt Ihr noch mehr Anglizismen, Abkürzungen und Verhunzungen, die Freiburg nicht braucht? Rein damit in die Kommentare!

Mehr dazu: