ADAC rettet Kleinkind aus verschlossenem Auto

Markus Hofmann

Dramatische Rettungsaktion am heutigen Mittwochnachmittag gegen 12.30 Uhr auf dem Parkdeck eines Lebensmittelgeschäfts in der Waldkircher Straße. Dort hatte eine 26 Jahre alte Frau ihr Auto unter freiem Himmel abgestellt, um schnell einige Einkäufe zu tätigen. Im Auto ließ sie sowohl den Fahrzeugschlüssel als auch ihre fünf Monate alte Tochter zurück.

Während ihrer kurzen Abwesenheit verschloss sich das Auto von selbst, weshalb das Kleinkind aufgrund des Hitzestaus in eine gefährliche Lage kam. Zunächst hatte die Mutter versucht, das Auto ohne Erfolg zu öffnen. Erst danach war der ADAC gerufen worden. Als die Lage für das Kleinkind zu sehr bedrohlich wurde, bat man die Polizei um Hilfe. Als diese eintraf, war es dem "ADAC-Engel" gelungen, das Fahrzeug zu öffnen, um so das Kleinkind zu retten. Die Polizei führte einen Nothammer mit und hätte bei Bedarf die Scheibe einschlagen können. Das Kind wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ihm geht es zwischenzeitlich besser. Bei den anhaltenden tropischen Temperaturen weist die Polizei ausdrücklich auf Hitzestaus in Fahrzeugen hin. Insbesondere Kleinkinder,  ältere und hilfsbedürftige Personen aber auch Tiere sollten keinesfalls längere Zeit in geschlossenen Autos bleiben bzw. zurückgelassen werden.