90 Gurtmuffel an einem Tag

Markus Hofmann

Am vergangenen Dienstag hatte die Polizei Freiburg bei stationären Verkehrskontrollen mehr als 100 Gurtmuffel am Steuer ertappt. Drei Tage später war die Polizei erneut bei Kontrollen unterwegs. Die Bilanz war wiederum ernüchternd: 90 Autofahrer hatten ihren Gurt nicht angelegt.

Am Freitagmorgen wurden in der Merzhauser Straße, in der Zeit von 7.30 Uhr bis 9 Uhr 23 Autolenker beanstandet, die gegen die Gurtanlegepflicht verstoßen haben. Fünf Autofahrer wurden angezeigt, weil sie mit dem Handy während der Fahrt telefonierten. Zwei Fahrzeugführer transportierten in ihren Autos Kinder ohne jegliche Kindersicherung.Eine Kontrollstelle in der Waldkircher Straße brachte zwischen 10 Uhr und 11.30 Uhr 35 Gurtverstöße ans Tageslicht. Gleich schlecht sah es in der Zeit von 14 Uhr bis 16.30 Uhr in der Schwarzwaldstraße aus: Dort mussten 32 Gurtverstöße geahndet werden. Sieben Autofahrer wurden wegen Telefonierens mit dem Handy während angezeigt.