Gundelfinger Straße

78-jähriger Radfahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß mit Straßenbahn

Gina Kutkat

Im Freiburger Stadtteil Zähringen ist ein Radfahrer mit einer Straßenbahn der Linie 4 kollidiert. Dabei wurde der 78-Jährige so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus starb.

Der Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 15.10 Uhr auf Höhe des Real-Supermarktes in der Gundelfinger Straße im Freiburger Stadtteil Zähringen.

Nach den bisherigen Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes fuhr der Radfahrer auf der Gundelfinger Straße in Richtung Stadtmitte und wollte am Real-Supermarkt nach rechts entgegen der Ausfahrtspur des Parkplatzes abbiegen. Der Radfahrer befand sich auf dem Fahrradstreifen und wartete an der Ampel.


Als diese auf Grün schaltete, fuhr er zunächst geradeaus weiter, bog dann jedoch nach rechts in die Ausfahrt, aus der die Autos vom Real-Parkplatz auf die Gundelfinger Straße biegen. Die Ampel für diesen Abbiegevorgang zeigte Rot. "Der Fahrer der entgegenkommenden Straßenbahn führte noch eine Gefahrenbremsung durch", sagt Pressesprecher Walter Roth.

Die Bremsung konnte einen frontalen Zusammenstoß zwischen dem 78-Jährigen und der Straßenbahn der Linie 4 nicht verhindern. Der Mann wurde dadurch so schwer verletzt, dass er nach seiner Einlieferung in eine Klinik verstarb.

Fahrer und Fahrgäste der Straßenbahn wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. Nach dem Unfall war der Straßenbahnverkehr der Linie 4 zwischen Reutebachgasse und Gundelfinger Straße unterbrochen.

Zeugen des Unfalls, die der Polizei bisher nicht bekannt sind, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei unter Tel. 0761/882-3100 in Verbindung zu setzen.

Die Unfallermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema: