7 Zahlen, die Dir verdeutlichen, wieviele Menschen ab jetzt in Freiburg studieren

bz & Marius Buhl

So viele waren es noch nie: Mehr als 25.000 Studenten sind zum aktuellen Wintersemester an der Uni Freiburg eingeschrieben. In manchen Studiengängen hat sich die Zahl der Studierenden versechsfacht.



1. 25.000 Studierende

So viele Studenten sind laut einer vorläufigen Studie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Wintersemester 2015/2016 immatrikuliert. "Das ist ein Rekord", sagt Uni-Sprecherin Rimma Gerenstein. Zum Vergleich: Bisheriger Spitzenreiter im Ranking war das Wintersemester 2014/15. Seinerzeit waren insgesamt 24.802 Studenten an der Uni Freiburg eingeschrieben.



2. 13.000 Männer

Im Vergleich zum vergangenen Wintersemester bilden diesmal die Männer die stärkste Fraktion: Zum aktuellen Semester haben sich 13.000 Männer eingeschrieben.

3. 12.000 Frauen

Dem gegenüber stehen "nur" 12.000 Frauen. 2014/15 hatten die Frauen noch einen Anteil von mehr als 53 Prozent.

4. 4126 Erstis

Zudem ist die Zahl der Erst- und Neuimmatrikulierten gestiegen: 4126 haben sich zum ersten Mal an einer Universität eingeschrieben, 1425 waren bereits an einer Hochschule immatrikuliert und sind nun nach Freiburg gewechselt.

5. 5700 Staatsexamensanwärter

5700 Studierende streben das Staatsexamen an, knapp 4600 widmen sich derzeit ihrem Masterstudium.

6. 2800 angehende Lehrer und Lehrerinnen

2800 Studenten sind angehende Gymnasiallehrerinnen und -lehrer - PH-Studierende nicht mitgezählt.

7. VWLer mal sechs

Besonders stark wachsen der Uni zufolge die Studiengänge "Geowissenschaften", "Europäische Ethnologie" und "Volkswirtschaftslehre". Nachdem die Zulassungsbeschränkungen entfallen seien, haben sich die Zahlen der Eingeschriebenen teilweise um das Sechsfache erhöht.

Mehr dazu:


  [Foto: Thomas Kunz]