Valentinstag

7 Orte in Freiburg, die Du mit Deinem ersten Date meiden solltest

fudder-Redaktion

Am morgigen Donnerstag ist Valentinstag. Du hast ein Date? Herzlichen Glückwunsch! Aber Vorsicht: An diese Freiburger Orte solltest Du mit Deinem Crush auf keinen Fall gehen.



1. Das Lokal "Erste Liebe"

Als Erstes: Wir haben überhaupt nichts gegen dieses Lokal. Ganz im Gegenteil: Fürs zweite, dritte oder hundertste Date ist es ein idealer Treffpunkt. Gemütliche Atmosphäre und genug Platz, um sich ungestört zu unterhalten. Aber bitte nicht für das erste Date. Der Name "Erste Liebe" ist dann doch mit zu hohen Erwartungen belastet. Und Du willst Dein Date ja nicht gleich überfordern. Under pressure und so.



2. Die Ausstellung Körperwelten

Manchmal hat man ja das Gefühl, seinem Date ein bisschen Action bieten zu müssen. Mal was Ausgefallenes machen. Wie wäre es mit der Körperwelten-Ausstellung? Schließlich lautet dort das Motto "Machen Sie Ihren Körper zur Herzenssache!". An dieser Stelle rufen wir "Stop! Mach’ es nicht." Ein Raum – in diesem Fall die Messe Freiburg – gefüllt mit 200 plastinierten menschlichen Körpern killt jegliche Romantik. Oder möchtest Du mit Deinem Crush über Organe und häufige Erkrankungen sprechen? Siehste!



3. Burger essen

In den Freiburger Burger-Restaurants sind die Burger immer satt belegt – eigentlich wünschenswert. Wer kein Profi im Burger essen ist, sollte jene Restaurants vielleicht lieber meiden. Man reißt seinen Mund soweit wie möglich auf, um vom ganzen Burger abbeißen zu können, Soße und Fett tropft an den Händen herab. Die Hälfte des Belags fällt heraus, oder klebt Dir im Gesicht. Sexy! Nicht. Es gibt ästhetischere Mahlzeiten für ein romantisches Date. Oder ihr geht einfach was Trinken.



4. Mundenhof

Hach, eigentlich ist der Mundenhof ja der ideale Ort für ein erstes Date. Endlose Spazierwege, niedliche Tiere, die man angucken oder sogar streicheln kann. Parkbänke, auf denen es sich gut knutschen lässt. Wären da nicht diese ganzen Familien. Junge Eltern, Großfamilien, Alleinerziehende, Kindergeburtstage – wohin man auch schaut. Wir sagen nur: Der Elefant im Raum. Das Thema Kinderkriegen, Kinderwunsch oder Heiraten solltest Du bei Deinem ersten Date unter allen Umständen meiden. Und deshalb auch den Mundenhof.



5. Eugen-Keidel-Bad

Das klingt erst einmal verlockend: Das erste Date mit einem gemütlichen Wellness-Tag im warmen Wasser begehen und sich dabei entspannt kennenlernen. Aber halt! Nichts ist so gut, wie es klingt. Der Moment, in dem Du und Dein Date aus den Umkleidekabinen treten und sich zum ersten Mal in Badeoutfit gegenüber stehen, kann ganz schön peinlich ausgehen. Gedanken wie: "Wo starrt er so lange hin?" oder: "Ist sie jetzt von meiner Brustbehaarung geschockt?" sind noch die harmloseren, die euch durch den Kopf gehen könnten. Gar keine gute Idee ist es, wenn man sich beim ersten Date noch in die Sauna verirrt. Zwischen Schweiß und viel fremder, nackter Haut, werdet ihr sicherlich keine vernünftigen Gedanken fassen können. Dann lieber ein braver Spaziergang auf den Schlossberg.



6. Kino

Wer ernsthaft daran interessiert ist, sein Gegenüber richtig kennenzulernen, sollte beim ersten Date lieber nicht ins Kino gehen. Schon gar nicht in eine romantische Schnulze. Zwei Stunden nebeneinander hocken, Popcorn in sich hineinschütten und dabei kein einziges Wort mit dem Date austauschen – das ist nicht gerade die ideale Ausgangssituation für ein erstes Treffen, bei dem man gerne mehr vom potenziellen Partner erfahren möchte. Und selbst wenn sich die Hände beim Greifen in die Jumbo-Popcorn-Tüte kurz berühren oder der Mann beim Ausstrecken zufällig seine Arme um die Schultern seines Dates legt, ist Anschweigen beim Filmschauen trotzdem kein kinoreifes, erstes Date.



7. Shoppen am Samstag in der KaJo

Was für viele Frauen zu den Lieblingsbeschäftigungen gehört, ist für die meisten Männer der pure Horror: Shoppen gehen. Trotzdem scheinen es einige für eine gute Idee zu halten, das erste Treffen als lässiges Shopping-Date zu gestalten. Lässig? Fehlanzeige! Wer sich nach dem Date nicht gerne ausgelaugt und KO fühlen möchte, sollte das Shoppen in der KaJo, besonders an einem Samstag, lieber meiden. Gehetzte und genervte Leute, die sich durch Menschenmassen quetschen, Touristen, die einfach unvermittelt stehen bleiben und so den Durchgang blockieren, volle Umkleidekabinen, vor denen der Partner meist eine Ewigkeit alleine warten muss – klingt nicht unbedingt nach einem spaßigen ersten Date.



Mehr zum Thema: