62-Jährige schlägt Handtaschendiebe mit Krücke in die Flucht

fudder-Redaktion

Am Freitag um 12:15 Uhr verrichtete eine 62-jährige Dame auf dem Hauptfriedhof Grabflegearbeiten, als plötzlich zwei junge Männer neben ihr standen und nach ihrer Handtasche griffen. Aber die Frau ließ diese nicht los:

Obwohl der zweite Täter die Dame schubste, sodass sie auf Knie und Hände stürzte, ließ sie ihre Handtasche weiterhin nicht los. Nachdem sie ihre Krücke zu fassen bekam, schlug sie damit nach den Männern und schrie laut um Hilfe. Auf die Hilfeschreie wurden zwei in der Nähe arbeitende Gärtner aufmerksam, die sofort herbei eilten.


Die beiden Täter flüchteten in Richtung Hauptportal, ohne dem Opfer etwas entwenden zu können. Glücklicherweise wurde das patente Opfer durch den Schubser auch nicht verletzt.

Die Täter werden folgendermaßen beschrieben:

Der erste Täter dürfte zwischen 20 und 21 Jahre alt sein, circa 1,70 Meter groß, sehr schlank. Er trug einen orangefarbenen Kapuzenpulli, orangefarbene Turnschuhe sowie vermutlich eine grüne Camouflagehose. Der zweite Täter dürfte ähnlich alt sein, auch etwa 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Er trug eine dunkelblaue Jeansjacke und eine dunkelblaue Jeanshose und hatte dunkle, sehr kurze Haare.