Diebstahl im Baumarkt

61-jähriger Dieb geht mit dem Stock auf Polizisten los

Yvonne Weik

Erst stößt er eine Ladendetektivin um, dann geht er mit einem Stock auf einen Polizisten los: Ein 61-Jähriger verteidigte sein Diebesgut mit allen Mitteln. Die Beute: Autopflegeprodukte aus einem Freiburger Baumarkt.

Der 61-Jährige hatte sich in einem Baumarkt an der Hans-Bunte-Straße in Freiburg bedient. Wie die Polizei mitteilte, konnte die Ladendetektivin den Mann am Donnerstagvormittag, 4. August, dabei beobachten, wie er verschiedene Autopflegeutensilien einsteckte. Dann wollte er das Geschäft verlassen – ohne zu bezahlen.


Die Ladendetektivin habe versucht, den Mann im Bereich des Ausgangs auf sein Fehlverhalten anzusprechen und ihn festzuhalten. Der Dieb stieß sie laut Polizei jedoch zur Seite und flüchtete in Richtung Zinkmattenstraße/ Hans-Bunte-Straße.

Ein Polizeibeamter des Polizeireviers Freiburg-Nord, der zufällig privat im Baumarkt war, hörte die Hilferufe der Ladendetektivin und verfolgte den Flüchtenden. Der Dieb verteidigte seine Beute weiter und griff dann auch noch den Polizisten an. "Er wollte die Beute unbedingt sichern", sagt Polizeisprecher Frank Fanz.

Nach einem kurzen Handgemenge, bei dem der Polizist leicht verletzt wurde, zog der Beschuldigte einen Stock aus dem Gebüsch und ging auf den Polizisten zu. Zu einem Schlag sei es nicht gekommen, so Fanz, weitere Verletzungen blieben glücklicherweise aus.

Zwischenzeitlich traf eine Streife des Polizeireviers Freiburg-Nord ein. Die Polizisten konnten den 61-Jährigen festnehmen. "Er ist polizeibekannt", sagt Fanz. Dem Mann drohe nun eine Anzeige mit mehreren Tatbeständen, unter anderem Körperverletzungen, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und räuberischem Diebstahl.