Verlosung

6 Jahre Ahoii Club: 6 Fragen an Käptn Hässler zum Abschied von Captain Cook

Annika Vogelbacher

Kommenden Samstag legen die beiden Kapitäne der Ahoii-Partys zum letzten Mal gemeinsam auf, da DJ Captain Cook auf eine zweijährige Weltreise geht. Sein Kollege Alex "Käptn" Hässler blickt im fudder-Interview auf die Highlights zurück.

Sechs Jahre standest Du mit Moritz Oehler beim Ahoii Club an den Decks. Was wirst du am meisten vermissen?

Alexander Hässler: Primär geht ein Freund für zwei Jahre auf Reisen und wird dann nicht mehr da sein. Natürlich gibt es Möglichkeiten in Kontakt zu bleiben – sei es über WhatsApp oder E-Mail. Das wird natürlich auch passieren. Aber erst mal unabhängig vom Auflegen: Ein Freund geht für zwei Jahre außer Landes auf Reisen. Moritz wird mir fehlen.

Nach über 60 Partys gibt es viel zu erzählen. Was war die schönste Nacht, die ihr gemeinsam gefeiert habt?

Wir hatten echt einige richtig gute Nächte zusammen. Legendär bleiben einfach die Nächte, die wir im Ruefetto hatten. Das war der Anfang des Ahoii Clubs. In diesem engen, stickigen Ruefetto. Spätestens, wenn die Leute auf der Muschelbank standen, es eng war, alle schwitzig und am Tanzen. Das war immer perfekt.

Gibt es ein Lied, das ihr immer spielt und das immer besonders beliebt war?

Das kann man nicht mehr sagen. Es gab mal eine Phase so um 2016, da hätte ich gesagt: Alles von Flume. Aber wir haben ja eine Transformation hingelegt: Von einer reinen Indie-Party über Electronics, Electronics mit Electro bis hin zu technoider Musik. Das müsste man etappenweise aufschlüsseln. Das, was wir 2013 und 2014 aufgelegt haben, ist Null vergleichbar mit dem, was wir heute auflegen. Das sind komplett andere Genres. Aber irgendwelche Remixes oder Originalsongs von Flume, die waren schon sehr stilprägend. Und haben auch immer zu kompletten Abrissorgien geführt.

Die neue, künftige Co-Kapitänin heißt Møve und stammt aus dem SkinnyBitch-DjaneTeam. Wird sich der Musikstil von Ahoii Club mit Møve noch einmal stark verändern?

Natürlich wird er sich verändern, weil sie ja auch einfach eine andere Person ist. Aber musikalisch sind die Welten zwischen Captain Cook und Møve nicht so unterschiedlich. Da werden wir uns überraschen lassen. Wenn wir als Duo zusammen auflegen, werden wir einfach neu zusammenbasteln. Wir sind nicht so ein Konzeptteam, wir müssen nicht fünfzig Mal proben, damit wir ein sauberes Set abliefern. Das lassen wir auf uns zukommen und gucken, wie es wird.

Das Konzept bleibt aber bestehen: Wir bleiben bei der Mischung aus Deep House und Downbeat und technoiden Klängen und auch die MS-Ahoii wird weiter aus dem Hafen fahren. Wir bleiben auch bei unseren normalen Terminen; jeden zweiten Freitag des Monats im Räng Teng Teng. Und wir werden eventuell ab und zu Gäste dazu einladen. Grundsätzlich bleibt beim Ablauf alles beim Alten. Wir sind gespannt, wie die Leute darauf reagieren.

Zu den Ahoii-Partys gehörten auch immer die legendären Mexikaner Shots, die Moritz selbstgemixt hat. Was passiert mit denen?

Man muss ja zugeben – die gibt’s schon länger nicht mehr. Weil’s im Räng Teng Teng selbst Mexikaner gibt und weil wir keinen Platz haben. Aber wenn wir eine Sonderveranstaltung machen, versuchen wir Mexikaner auszugeben.

Auf was kann man sich bei der Party am kommenden Samstag im E-Werk freuen?

Das wird die letzte Ausfahrt, die Abschiedsparty. Møve wird das Warm-up für Captain Cook und Käptn Hässler bereiten. Und ab 0 Uhr werden die Kapitäne das Ruder übernehmen bis 5 Uhr. Da legen wir unser letztes gemeinsames elektronisches Set auf. Gemischt, wie man es bei uns kennt. Moritz ist mehr Downbeat-lastig, ich bin mehr Deep House. Von da aus werden wir dann den Kutter zum Schaukeln bringen.
Alexander Hässler veranstaltet seit über zehn Jahren Partys und seit 2009 auch Konzerte in Freiburg. Der gebürtige Villinger ist studierter Diplom-Sozialarbeiter. Seit 2017 ist für Vaddi Concerts für das Booking von Konzerten im Südwesten von Baden-Württemberg sowie für das ZMF-Programm zuständig.

Verlosung

fudder verlost unter allen Mitgliedern im Club der Freunde zwei Mal zwei Tickets für den Ahoii Club am Samstag, 2. November, 23 Uhr, E-Werk.

Mitglied in fudders Club der Freunde kannst Du hier werden. Um zu gewinnen, schicke eine E-Mail mit deinem Namen und dem Betreff "Captain über Bord" an gewinnen@fudder.de.

Sollten keine Club-Mitglieder an der Verlosung teilnehmen, werden die Karten unter den restlichen Einsendungen verlost. Teilnahme ab 18 Jahren, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 31. Oktober, um 14 Uhr. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

  • Was: 6 Jahre Ahoii Club
  • Wann: Samstag, 2. November, 23 Uhr
  • Wo: E-Werk Freiburg
  • Eintritt: 8 Euro

  • Was: Ahoii Club mit DJ Solvane
  • Wann: Freitag, 8. November, 23 Uhr
  • Wo: Great Räng Teng Teng
  • Eintritt: 9 Euro

Mehr zum Thema: