500 Indianer überfallen Freiburger Westen

Dirk Philippi

Sie treten gerne im Rudel auf, sind laut und lustig und haben sich den Ruf, eine der kultigsten Fankombos der Eishockeyszene zu sein, redlich verdient. Morgen, am 26.12., werden 500 Indianer aus Hannover per Sonderzug den Freiburger Westen heimgesuchen. Gegner des sportlichen Highlights über Weihnachten: die Eishockey-Wölfe vom EHC Freiburg. Beginn der Festspiele ist 18.30 Uhr.



Für alle Beteiligten ist es wie eine zweite Bescherung: Die befreundeten Fangruppen aus Hannover und Freiburg fiebern dem Spiel ihrer Mannschaften schon seit Wochen entgegen, die EHC-Schatulle freut sich auf seelige Einnahmen und Wölfe-Coach Sergej Svetlov hat endlich wieder personelle Alternativen.


Die Fakten zum Spiel:
  • Sonderzug der Hannover Indians um 15.36 Uhr am Hbf. Freiburg
  • Empfangskomitee der EHC-Fans auf Gleis 3
  • Stadionöffnung schon um 16.30 Uhr
  • Partytime im EHC-Lokal "Zamboni" (Jägermeister 1.- Euro)
  • Große Tombola rund ums Spiel
  • Vor Spielbeginn "Licht aus" in der Halle
  • EHC-Fans organisieren Wunderkerzenmeer
  • Spielbeginn 18.30 Uhr
  • Freiburg erstmals mit Neuzugang Georg Havlik
  • Coach Svetlov: "Wir sind heiß und wollen unseren Fans ein Geschenk machen!"