Geburtstag

5 Fragen zu 5 Jahren FunStrand in Littenweiler

Kim Lübke

Seit 5 Jahren gibt es den FunStrand in Littenweiler schon. Ein Grund zu feiern. Passend dazu hat unsere Autorin Kim Lübke ein Interview mit Inhaber Jimmy Gänsler geführt. 5 Fragen nach 5 Jahren FunStrand.

Wie hat alles vor fünf Jahren angefangen?

Jimmy: Ich hatte damals schon länger die Idee einen Minigolfplatz zu eröffnen. Dadurch, dass ich schon lange in der Branche bin, mit meiner eigenen Firma Fun Compagnie, kannte das Strandbad mich und fragte mich nach einer Idee für eine Art Ferienbespaßung. So hat sich das alles durch Zufall ergeben. Wir durften die Wiese im Sommer 2014 mieten und haben angefangen uns zu überlegen wie der FunStrand aussehen soll. Ich erinnere mich noch genau, wie wir auf der hinteren Wiese des Strandbads standen und die Umrisse der Minigolfbahnen einzeichneten. Die Bahnen wurden absichtlich blau, sie sollen an Wasser erinnern. Auch sonst haben wir alles im Meerstyle eingerichtet. Es gibt Boote, Anker, Haie und Delfine. Der Name FunStrand ist ein Wortspiel mit dem Strandbad und meiner Firma Fun Compagnie.
Geburtstagsfeier:

Am 10. August könnt ihr im FunStrand das 5-jährige Jubiläum feiern. Ab 15 Uhr gibt es Musik von den DJs von Ohrklang, zum Essen gibt es Pulled Burger und vegetarische Gemüseburger und für Kinder steht eine Hüpfburg bereit und schnieke Glitzertattoos.

Was hat sich seitdem alles verändert?

Jimmy: Am Anfang hatten wir nur eine Wiese, wie man sie eben vom Strandbad kennt. Wir haben angefangen mit 17 Bahnen, mittlerweile haben wir 18. Wir haben viel mehr Beleuchtung, als am Anfang und auch der Reisebus ist neu dazu gekommen. Nach dem Minigolf können die Gäste jetzt in die Liegestühle chillen und einen Cocktail genießen.

Was passiert eigentlich mit dem FunStrand im Winter?

Jimmy: Im Winter ist der FunStrand meistens geschlossen. Aber wir bieten an einigen Tagen Wintergolf an. Das heißt, es gibt Glühwein, Feuertöpfe und das Zelt und der Reisebus werden beheizt. So können die Minigolf-Fans auch im Winter spielen.

Was war das skurrilste Erlebnis in 5 Jahren FunStrand?

Jimmy: Also etwas Skurriles fällt mir nicht ein, aber etwas romantisches: Vor einiger Zeit stand ein Pärchen vor dem Zaun vom FunStrand und hat immer wieder zu uns reingeschaut. Irgendwann bin ich dann zu ihnen gegangen und habe gefragt, ob sie nicht reinkommen möchten. Sie haben mir dann erzählt, dass sie sich früher auf meinem Minigolfplatz kennengelernt haben. Und jetzt erwarten sie ihr erstes Baby. Das war echt süß.

Und wie oft spielst du selber Minigolf? Bist du gut?

Jimmy: Um ehrlich zu sein, habe ich bestimmt seit zwei Jahren nicht mehr gespielt. Mir fehlt dazu leider einfach die Zeit. Aber ich spiele immer bei unserem FunStrand Open Air mit. Das ist eine jährliche Veranstaltung von uns, für Krebskranke Kinder. Eine Runde Minigolf kostet an dem Tag 20 Euro. Der gesamte Erlös geht an den Förderverein für krebskranke Kinder. Letztes Jahr konnten wir insgesamt 20.000 Euro spenden. Aber meine 10-Jährige Tochter Malou spielt sehr gut Minigolf und hat im letzten Turnier sogar den zweiten Platz geholt.
  • Was: 5. Geburtstag des Minigolf Beach Open Air
  • Wann: Samstag, 10. August, ab 15 Uhr
  • Wo: FunStrand, Schwarzwaldstraße 195, 79117 Freiburg