43-jährige Ehefrau und Mutter vermisst gemeldet

fudder-Redaktion

Ein Mann hat in Freiburg seine 43 Jahre alte Ehefrau als vermisst gemeldet. Die Spur der dreifachen Mutter verliert sich in Bötzingen. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.



Der Ehemann der Vermissten meldete sie am Donnerstag, 9. Januar, beim Polizeiposten Freiburg-Haslach als vermisst. Er wisse nicht, wo sie sei, er habe bereits sämtliche Freunde und Bekannte kontaktiert. Ohne Erfolg.


Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei der Vermissten um eine 43-jährige Mutter dreier Kinder. Sie ist etwa 170 cm groß, hat kurze rotgefärbte Haare und trug zuletzt eine grüne Sportjacke. Ihr Ehemann vermutet, dass sie einen grünen Rucksack bei sich hat und mit einem silberfarbenen Damenfahrrad unterwegs ist. Er befürchtet, dass sich seine Frau in einer hilflosen Lage befinden könnte.

Der Polizei zufolge war ihr letzter bekannter Aufenthaltsort eine Krankengymnastikpraxis an der Munzinger Straße. Hier soll sie sich am Donnerstag gegen 12 Uhr befunden haben. Zudem lägen Hinweise vor, wonach die 43-Jährige am Freitag in Bötzingen war.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei rund um die Uhr unter Tel: 0761 - 8824884 entgegen.

[Foto: Polizei Freiburg]