4. Shuttle-Lesung: Prager Nacht

Anne-Kathrin Weber

Wer Kultur und Literatur in Freiburg einmal besonders originell und lebendig erleben möchte, sollte sich am Samstag die Shuttle- Lesung Prager Nacht nicht entgehen lassen. An elf ungewöhnlichen Orten werden zu später Stunde in regelmäßigen Abständen Texte tschechischer Autoren vorgetragen und in Szene gesetzt. Zwei Busse der VAG bringen die Besucher von Schauplatz zu Schauplatz.



Es ist bundesweit bereits die 45. Shuttle- Lesung, die die Initiatoren von MERIDAN e.V. Augsburg und der Brücke/Most- Stiftung veranstalten.Sie wollen Besuchern die Möglichkeit bieten, ihr eigenes Umfeld in einem literarischen Kontext neu zu entdecken.


Dabei setzen sie unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte, in diesem Jahr dreht sich in Freiburg alles um tschechische Literatur. So werden unter anderem Texte von Franz Kafka, Karel Klostermann und Egon Erwin Kirsch vorgelesen und aufgeführt.

Auf der Pressetribüne des SC Freiburg kann man beispielsweise einer Reportage über den DFC Prag lauschen, im Friseursalon Szenario alles über die Qualitäten eines Rasiermessers erfahren oder im Generalstabsbunker eine militärische Schreckensgeschichte miterleben.Welche Vorführung wann besucht wird, kann der Besucher selbst entscheiden.

Die Busse fahren nach der ersten Lesung den Kurs im Halbstundentakt ab, dabei gibt es weder einen Startort, noch eine festgelegte Reihenfolge.

Mehr dazu:

  • fudders Großstadtgeheimtipps: Prag
Was: 4. Prager Nacht
Wann: Samstag, 16.05.09
Wo: an elf Orten in Freiburg
Tickets: Vorverkauf - 15 Euro, 12 Euro (ermäßigt); Abendkasse 17 Euro, 13 Euro ermäßigt
Vorverkauf: BZ- Kartenservice und Friseur Szenario, Gartenstraße 18
Abendkasse:
Friseur Szenario, an ausgesuchten Leseorten und in den Shuttle- Bussen zu haben.