3. Freiburger Jungen-Tag: Männlichkeit (er)leben und ausprobieren

Katharina Wenzelis

Unter dem Motto "Ein ganzer Kerl" stehen morgen beim Freiburger Jungen-Tag Jungs zwischen elf und achtzehn Jahren im Mittelpunkt des Geschehens. Verschiedene Angeobte wie ein Kampfkunst-Workshop oder ein Sinnesparcours sollen den jungen Männern dabei helfen zu sich selbst zu finden und als Mann verantwortungsvoll zu handeln.



Das Motto des Jungentags steht für Kraft, Sport und Gesundheit. "Die jungen Männer können hier auf spielerische Weise Körperbewusstsein lernen", sagt Robert Halbscheffel, Mitarbeiter der Freiburger Kinder- und Jugendarbeit und Mitorganisator des Jungentags.


Die Veranstaltung ist bereits die dritte dieser Art. Hintergrund ist die Situation, dass es Jungen zunehmend an männlichen Identifikationspersonen fehlt. In der heutigen Zeit ziehen sich Väter häufig aus der Erziehungsarbeit zurück oder drücken sich nach einer Scheidung vor der väterlichen Verantwortung. Dazu kommt, dass in Schulen und Kindergärten der Anteil an weiblichen Erziehungskräften überdurchschnittlich hoch ist.

Die Kinder- und Jugendarbeit Freiburg unterstützt aus diesem Grund Jungs und junge Männer mit pädagogischen Programmen, die auf das männliche Geschlecht ausgerichtet sind. Die männlichen Mitarbeiter versuchen den Jungen ein Vorbild zu sein und ihnen mit ihren Erfahrungen zur Seite zu stehen und Identifikationsmöglichkeiten zu schaffen.

Das Projekt Jungenarbeit, das von Mitarbeitern der Freiburger Jugendarbeit geleitet wird, erstreckt sich über das ganze Jahr und bietet viele Programme in Freiburger Jugendzentren an. „Wir möchten die Arbeit der letzten Jahre präsentieren und Jungen, die unsere Arbeit noch nicht kennen, die Möglichkeit geben, uns und unsere Arbeit kennen zu lernen“, sagt Halbscheffel.

Der Jungentag, der dieses mal im Stadtteiltreff Glashaus in Freiburg-Rieselfeld stattfindet, bietet den Jungs morgen folgende Angebote:
  • Kampfkunst-Workshop von Stille Jungs
  • Capoeira-Workshop
  • Parcours-Training
  • Hip-Hop Workshop (Texten, Rappen, Recording)
  • Ernährungsberatung der AOK
  • Sinnesparcours
  • Bataca-Kampf nach Regeln
  • Beratungsangebot durch Fluss e.V. und Pro Familia
 
Und warum sollen die Jungs kommen? „Oft sind die jungen Leute interessiert an unseren Hilfs- und Familienberatungen, aber trauen sich nicht zu uns zu kommen. Am Jungentag haben die Jugendlichen die Möglichkeit, neben der Teilnahme an tollen Workshops einfach mal bei uns und unseren Beratungsangeboten reinzuschnuppern“, sagt der Jugendarbeiter.



Mehr dazu:

Was:
3. Freiburger Jungen-Tag „Ein ganzer Kerl!?!“
Wann: Freitag, 10. Oktober 2008, 16–19 Uhr
Wo: Stadtteiltreff Glaushaus, Freiburg-Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2