29-Jähriger wird vor Diskothek niedergeschlagen

fudder-Redaktion

Samstagnacht gegen 4:45 Uhr auf dem Münsterplatz: Vor einer Diskothek wird ein 29-Jähriger mit einem Schlag auf den Kiefer ausgeknockt. Der unbekannte Täter kann flüchten.

Als die Polizei am frühen Samstagmorgen auf den Münsterplatz rollt, findet sie den 29-Jährigen niedergeschlagen am Boden wieder. Um ihn herum: einige Personen, die sich um ihn kümmern.


Zeugen berichten später den Tathergang: Aus einer größeren Gruppe nicht näher beschriebener Personen seien zwei Männer herausgetreten - einer habe mit dem späteren Opfer gesprochen. Aus bislang unbekannten Gründen habe der zweite Mann dem 29-Jährigen schließlich von der Seite auf den Kiefer geschlagen. Die Täter seien in unbekannte Richtung geflüchtet.

Durch den Schlag stürzte der 29-Jährige mit dem Hinterkopf auf das Kopsteinpflaster und erlitt in Folge des Aufpralls eine Gehirnerschütterung und Schürfwunden.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die die unbekannten Männer beschreiben oder identifizieren können beziehungsweise sonstige Beobachtungen im zeitlich-räumlichen Zusammenhang gemacht haben. Sie sollen sich beim Polizeirevier Freiburg-Nord, 0761.882-4221, melden.