24-jähriger Freiburger stiehlt in Reutlingen 3500 Euro teures Trekkingbike

fudder-Redaktion

Eine Freiburger Polizeistreife entdeckte am vergangenen Sonntag an einem Wohnheim an der Haslacher Straße ein hochwertiges Trekkingrad. Noch am selben Nachmittag wurde ein Ermittlungsverfahren gegen einen 24-jährigen Mann eingeleitet.

Bei dem hochwertigen Trekkingrad handelt es sich um ein Fahrrad der Marke Red Bull. Der Anschaffungspreis für ein solches Rad beträgt 3500 Euro. Den sachkundigen Ermittlern war aufgefallen, dass am Fahrrad sogar ein Fahrradcomputer für rund 500 Euro angebracht war. Außerdem: Eine Halterung für ein mobiles Navigationsgerät. Eine Überprüfung der Fahrgestellnummer des Fahrrads ergab, dass das Bike zwischen dem 22. und 28. Dezember 2012 in Reutlingen gestohlen wurde.


Das Fahrrad wurde sichergestellt und zum Polizeirevier Freiburg-Süd gebracht.

Ermittlungsverfahren gegen 24-jährigen Mann eingeleitet

Noch am selben Nachmittag wurde ein Ermittlungsverfahren gegen einen 24-jährigen Mann eingeleitet. Der Mann gab an, „Besitzer“ des Fahrrades zu sein, welches er „unverschlossen“ in Reutlingen gefunden habe. Das Fahrrad sei „herrenlos“ gewesen, weshalb er es an sich genommen habe.

In seiner Vernehmung äußerte er außerdem, kein Geld zu besitzen. Bei der Durchsuchung seines Rucksackes wurden jedoch über 900 Euro zu Tage gefördert. Mit Rücksprache der Staatsanwaltschaft Freiburg wurde wegen Verdachts des Fahrraddiebstahls eine Kaution in Höhe von 500 Euro erhoben. Gegen diese Kautionsfestlegung legte der Tatverdächtige erbosten Widerspruch ein.

Fahrrad wird an Besitzer ausgehändigt

Der Besitzer des hochwertigen Fahrrades, ein 48 Jahre alter Mann aus Reutlingen, wurde über die Sicherstellung informiert. Er wird das Polizeirevier Freiburg-Süd mit Freude aufsuchen und sein hochwertiges Trekkingrad in Empfang nehmen.

Eine entsprechende Strafanzeige wird gefertigt.

Mehr dazu:



  • fudder: http://fudder.de titel="">Waldmeister: Design-Fahrräder aus Holz