Tipps

21 Ideen, mit denen dein Herbst supergemütlich wird

Anna Castro Kösel, Gina Kutkat & Vincent Zeile

Kühle Luft, bunte Farben und gemütliche Nächte auf dem Sofa: Der Herbst kann ganz schön happy machen. Wer noch ein paar Ideen für die kommenden dunklen Wochen braucht, kann sich von den fudder-Tipps inspirieren lassen.

Trinke einen Apfel Chai oder eine Dattelmilch im Café Pausenraum

Warme Getränke sind doch das Beste, wenn es draußen ungemütlich wird, oder? Im Café Pausenraum kann man es sich so richtig gut gehen lassen und ein paar sorgenfreie Stunden bei einem warmen Getränk und veganen Kuchen verleben.

Probiere "Niksen" aus

Die Niederländer haben es einfach drauf! Sie haben ein Wort fürs Nichtstun erfunden: Niksen. Ist das nicht schön? Probier das mal aus: Eine Stunde nichts tun und in die Luft starren – das soll ziemlich erholsam sein.

Mache eine Wanderung im Schwarzwald

Wann warst Du das letzte Mal im Einklang mit der Natur? Und wann warst Du das letzte mal richtig wandern? Mit dem Zug klimafreundlich in den Schwarzwald fahren und eine schöne Wanderung machen – sorgt nachhaltig für gute Laune.

Meide Weihnachtsmärkte

Der Glühweinstand überfüllt, der Raclettekäse stinkt, die Produkte sind so la la? Hände hoch, wer auch kein Fan von Weihnachtsmärkten ist. Dann schaut euch mal den Meihnachtswarkt im Café Pow an: Dort gibt es leckere Getränke und coole Designerteile, ganz ohne Hektik und Gedrängel.

Lass’ dein Jahr Revue passieren

2019 ist fast rum, es ist leider so. Wie war dein Jahr? Was waren die High- und die Lowlights? An welchen Dingen möchtest du noch arbeiten und was nimmst Du dir fürs nächste Jahr vor? Gedanken und Ziele aufschreiben hilft, Erlebnisse zu verarbeiten und den Kopf frei zu kriegen.

Gehe im Nebel spazieren

Draußen ist es neblig und kalt? Na und? Mache einen Spaziergang im Nebel und lasse die geheimnisvolle Stimmung auf dich wirken. Der alte Friedhof, der Schauinsland und der Schönberg könnten hierfür Anlaufstellen sein.

Kleide dich auf dem Flohmarkt ein

Und mit "neu" meinen wir nicht "neugekauft": Auf Flohmärkten findest du eh die cooleren Klamotten für deine Herbst- und Wintergarderobe. Die nächsten Termine: Der Frollein Flohmarkt am 16. November im E-Werk und der Nachtflohmarkt auf der Freiburger Messe am 23. November.

Lies ein ganzes Buch an einem Tag durch

Sich mit einem guten Buch und einer Tafel Schokolade ins Bett verkriechen ist besonders im Herbst absolut gemütlich. Kann man auch zu zweit machen. Extratipp: Eine tolle Bücherauswahl gibt es in der Stadtbibliothek!

Mache eine geschichtliche Stadtführung

Du wohnst zwar in Freiburg, kennst aber kaum etwas über die Geschichte der Stadt? Dann wird es Zeit, die dunkleren Wintermonate zu nutzen, um sich in das düstere Freiburg von früher führen zu lassen.

Goldene Milch selber machen

Jetzt ist die Zeit für warme Getränke, die von innen wärmen. Wer zu Kaffee und Tee mal Abwechslung braucht, kann sich an der goldenen Milch probieren. Die ist nicht nur mega gesund, weil das Kurkuma entzündungshemmend wirkt, sondern auch extrem lecker.

Goldene Milch Rezept

Kurkumapaste aus 1/4 Tasse gemahlenem Kurkuma, Pfeffer und einer halben Tasse Wasser herstellen: Zutaten in einen Topf geben und bei niedriger Hitze in 2 bis 4 Minuten zu einer Paste köcheln lassen.

Mandelmilch in einem Topf erhitzen, die Kurkumapaste dazugeben und mit einer Prise gemahlenem Pfeffer, 1/2 TL Zimt, 1 TL Kokosöl und 1 TL Agavensirup anreichern.

Den Freiburger Bächle nach

Die geliebten Freiburger Bächle sind auch im Herbst einen Spaziergang wert. Von den rund 15,5 Kilometern Gesamtlänge der Bächle verlaufen etwa 9 Kilometer überirdisch. Wenn man dieser Stecke folgt hat man gleich eine schöne Tour durch ganz Freiburg gemacht. Vielleicht lernt ihr ja den ein oder die andere Freiburgerin oder Freiburger kennen – bei dem Versuch, nicht ins Bächle zu fallen.

Kultur, Baby!

Theater, Konzerte, Museen, Lesungen: Das alles macht viel mehr Spaß, wenn es draußen kalt und dunkel ist.

Herbstliche Sonnenuntergänge genießen

Genieße die letzte Sonnenstrahlen von einer der vielen Aussichtspunkte in Freiburg. Ob vom Kanonenplatz auf dem Schlossberg, dem Lorettoberg oder der Eichhalde in Herdern. Die Sonne wird sich immer mehr verabschieden und deshalb sollten wir ihre malerischen Untergänge noch ausgiebig genießen, so lange sie noch zu sehen sind.

Kopfhörer auf, Podcast an

Jup, Podcasthören geht zu jeder Jahreszeit. Aber ist es nicht ein bisschen so wie ins Kino gehen? Im Herbst macht es einfach mehr Spaß. Unsere aktuellen Favoriten: Alles gesagt, Paardiologie, Prana Up Your Life und Ladies, we need to talk.

Herbstspaziergang an der Dreisam

An der Dreisam spazieren zu gehen hat immer etwas Schönes, aber besonders im Herbst einen ganz eigenen Charakter. Einfach von der Kronenbrücke aus, Richtung Littenweiler schlendern. Dabei kann man dann gleich die neue Fischtreppe an der Schwabentorbrücke bewundern.

Entspanne Dich im Thermalbad

Das kannst Du zwar das ganze Jahr über machen, aber im Heilwasser plantschen ist am schönsten, wenn es draußen dunkel ist. Am schnellsten ist man von Freiburg aus im Eugen-Keidel-Bad, aber auch die Therme in Badenweiler, Bad Krozingen oder Bad Bellingen sind einen Besuch wert.

Silent Disco bei einer Tasse Chai

Wer kennt sie nicht? Die legendäre Silent Disco im Freiburger Stadtgarten, am Seepark oder im Stühlinger Park. Nicht nur im Sommer ist die Party eine echte Bereicherung, auch im Herbst kann man im gemütlichen Wollpullover richtig gut dazu tanzen.

Nimm’ ein altes Hobby wieder auf

Was hast Du als Kind so richtig gerne gemacht? Was hat die Freude bereitet? Die Frage ist ganz banal, sie kann aber dabei helfen, ein schönes Hobby für den Herbst zu finden: Stricken, Gitarre spielen, basteln? Worauf wartest du noch?

Besuche einen anderen Planeten:

Hast Du Lust, den Sternenhimmel, ferne Galaxien oder andere Planten zu erkunden? Dann bietet sich ein Besuch im Freiburger Planetarium an.

Zur Jazz Session ins Ruefetto

Was gibt es Schöneres als sich an einem kalten Herbsttag bei entspannter Jazzmusik an warmem Kaminfeuer aufzuwärmen. Jeden Donnerstag gibt es im Ruefetto die Möglichkeit dazu. Nach dem Eröffnungsset besteht die Möglichkeit, bei der Session einzusteigen. Jeder Musiker bekommt ein Freigetränk.

Dem Mundenhof einen Besuch abstatten

Der Mundenhof ist ganzjährig geöffnet und jederzeit zugänglich. Zu jeder Jahreszeit ist er ein Besuch wert. Allerdings im Herbst kann man, neben den Tieren, auch die herbstliche Landschaft bewundern.