19-Jähriger versucht Cannabisanbau mit Raumspray zu vertuschen

fudder-Redaktion

Nachdem Anwohner eines Haus in Gundelfingen sich bei der Polizei über einen nicht zuzuordnenden Geruch beschwert hatten, fanden die Beamten im Kellerabteil eines 19-Jährigen eine Cannabis-Heimplantage.

Die Polizei fand neun Cannabispflanzen im Kellerabteil des Manns; sie wurden mit einer wärmespendenden Lampe mit ausreichend Licht versorgt worden. Um den penetranten Geruch zu übertünchen, verwendete der Züchter ein gewöhnliches Raumspray, das jedoch seinen Zweck nicht erfüllte: Der Cannabisgeruch war einfach zu dominant.


Die Pflanzen wurden sichergestellt. Gegen den Heimgärtner ist ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Bewohner des betroffenen Anwesens können zwischenzeitlich wieder durchatmen.

Mehr dazu:

 
  [Bild: Polizei Freiburg]