19-Jähriger flieht vor der Polizei und rast frontal in Hauswand

fudder-Redaktion

Zwei 19-Jährige sind am Samstag im Industriegebiet Haid auf der Flucht vor der Polizei mit ihrem Sportwagen in eine Hauswand gekracht. Sie verletzten sich schwer und mussten von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden.



Eine Polizeistreife hatte den Fahrer des Sportwagens am Samstag gegen 23.25 Uhr anhalten wollen, weil er auffällig gefahren war. Daraufhin rasten der junge Mann davon. Wie die Polizei berichtet, verlor der Fahrer in einer Kurve in der Bötzinger Straße die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr gegen die Wand eines Bürogebäudes. Diese sei dabei stark beschädigt worden.


Der Schaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf mindestens 60.000 Euro. Warum die jungen Männer flüchteten, ist zunächst unklar. Betrunken waren sie laut Polizei nicht. Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Sachbearbeitung übernommen. Die Ermittler bitten Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 0761/8823100 zu melden.

Mehr dazu:

[Foto: Kamera24.tv]