17-Jähriger fährt betrunken das Auto seines Kumpels zu Schrott, um ein 15-jähriges Mädchen zu beeindrucken

fudder-Redaktion

Am frühen Sontagmorgen gegen 0:30 Uhr wollte ein 17-Jähriger aus Müllheim mit einem 15-jährigen Mädchen eine Spritztour in die Auggener Weinreben unternehmen. Das Schäferstündchen hatte sich der junge Mann allerdings ganz anders vorgestellt:

Begonnen hatte die ganze Sache damit, dass der 17-Jährige aus dem Auto eines Freundes angeblich seine Jacke holen wollte. Gutgläubig händigte der Fahrzeugbesitzer hierfür die Fahrzeugschlüssel aus. Der junge Mann nutze die Gunst der Stunde, schnappte sich den Wagen und fuhr mit einem Mädchen in die Reben. Offensichtlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung von 1,1 Promille lenkte der junge Mann den Wagen letztlich in ein Rebstück.


Dort beschädigte er neben den Reben auch den Pkw. An diesem entstand Totalschaden in Höhe von etwa 6500 Euro. Das Mädchen auf dem Beifahrersitz verletzte sich bei dem Unfall leicht. Der junge Mann war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Er hatte lediglich eine Prüfbescheinigung für das begleitete Fahren ab 17 Jahren. Aufgrund dieses Vorfalls dürfte die anstehende Aushändigung der Fahrerlaubnis ab 18 Jahren in weite Ferne gerückt sein.