17-Jährige stehlen Krankenrollstühle am Bahnhof Littenweiler

fudder-Redaktion

Vergangenen Mittwoch gegen ein Uhr morgens entdeckte die Polizei in der Kartäuserstraße zwei Jugendliche, die stark alkoholisiert und bei lautstarker Musik auf der Straße Kunststücke vollführten.



Die Polizei stellte schnell fest, dass die beiden 17-Jährigen unberechtigt im Besitz der zwei Krankenrollstühle waren. Die beiden Rollstuhldiebe gaben an, die "medizinischen Fahrhilfen" beim Bahnhof Littenweiler am dortigen Fahrradabstellplatz unverschlossen vorgefunden zu haben. Wert der zwei Rollstühle: circa 1000 Euro.


Bei den beiden jungen Männern konnte eine Alkoholisierung von 0,8 beziehungsweise 1,6 Promille festgestellt werden. Es droht nun eine Anzeige wegen Diebstahl.

Trotz intensiver Suche konnte die Polizei derzeit keinen Eigentümer der Krankenrollstühle ermitteln. Aus diesem Grund sucht das Polizeirevier Freiburg-Süd (Telefon 0761/882-4421) dringend die Eigentümer der Rollstühle.

Mehr dazu: