150 Demonstranten protestieren gegen Antoniushaus-Räumung

Markus Hofmann

Am heutigen Mittwochabend haben etwa 150 Demonstranten aus der linksalternativen Szene gegen die Räumung des Antoniushauses (Wiehre) protestiert, das bis gestern besetzt war. Ein großes Polizeiaufgebot begleitete die friedlichen Demonstranten. Zu Beginn des Protestzugs wäre die Situation jedoch nach BZ-Informationen fast eskaliert.



Wie Augenzeugen berichteten, kam es zu Rangeleien zwischen Linken und Mitgliedern aus der rechten Szene. Diese zogen offenbar Messer und bedrohten die Demonstranten. Die Polizei musste einschreiten, einer Person soll ein Zahn ausgeschlagen worden sein. Weitere aktuelle Infos zur Demofindet ihr auf badische-zeitung.de.

[Foto: James Röderer]

Mehr dazu: