14-jähriger Junge greift Eltern an, weil Vater Internet-Box wegschließt

fudder-Redaktion

Am Sonntagnachmittag griff ein Junge aus Eschbach seine beiden Eltern an. Der Grund: Der Vater hatte dem 14-Jährigen die Fritz-Box weggenommen, mittels derer der Teenager Zugang zum Internet hatte:

Heftiger Fall von Computersucht in Eschbach: Am vergangenen Sonntag wurde die Polizei gegen 15 Uhr in das kleine Dorf im Dreisamtal gerufen, weil ein 14-Jähriger seine Eltern geschlagen und mit einer Spielzeugpistole auf sie geschossen hatte.


Der Grund: Der Vater hatte seinem Sohn die Fritz-Box weggeschlossen, sodass der Teenager nicht wie sonst angeblich üblich, bis zu 18 Stunden täglich im Internet Computerspiele spielen konnte. Die Elternteile wurden bei der Tat nicht verletzt. Die Polizeibeamten konnten den Jungen beruhigen und führten mit ihm ein klärendes Gespräch.

Mehr dazu: