13 Tipps für ein sonniges Wochenende in Freiburg

Anika Maldacker, Elena Stenzel, Sarah Röser & Gina Kutkat

Der Frühling ist endlich da, der Sommer nicht mehr weit. Und dieses Wochenende soll es in Freiburg richtig warm werden – bis zu 23 Grad! Zeit für unsere Fudder-Tipps für ein tolles Wochenende in Freiburg.



1. Urban Gardening

Ein bisschen gärtnern an der frischen Luft – und schon ist der Kopf klar. Freiburger, die keinen eigenen Garten haben, müssen trotzdem nicht auf’s Buddeln verzichten. Urban Gardening ist die Alternative. Das sind Vereine, die an öffentlichen Plätzen Beete anlegen, gärtnern und ernten. Mitmachen darf jeder. Hier findest du weitere Infos und Urban Gardens in Freiburg:



2. Über einen Flohmarkt schlendern

Frühlingszeit ist Flohmarktzeit. Bei schönem Wetter macht das Herumschlendern zwischen den Ständen noch viel mehr Spaß. Diesen Samstag findet der Flohmarkt auf dem Mömax-Parkplatz statt.
Wann: Samstag, 9 bis 16 Uhr

Wo: Parkplatz Mömax, Gundelfingerstraße 2

Hier findest Du außerdem eine Liste mit Flohmärkten in Freiburg.



3. Terrassen und andere schöne Orten zum draußen sitzen

Frühling ist gleich Rausgehen. Zum Glück gibt es in Freiburg einige Spots, an denen man seinen Kaffee/Crossaint/Wein auf einer schönen Terrasse genießen kann. Wir empfehlen:
  • Schlosscafé

4. Am Samstagmorgen über den Münstermarkt spazieren

Frisches Brot vom Bäcker, Gemüse von den Feldern um Freiburg oder eine Münsterbratwurst. Der Münstermarkt ist zwar ein Touristenmagnet, aber auch der Ort, wo du Frisches vom Umland findest.

#freiburgmarkt

Ein von @natabasok geteilter Beitrag am 8. Okt 2016 um 8:35 Uhr



Auch im Stühlinger, in der Wiehre, im Rieselfeld und in Littenweiler gibt es Wochenmärkte. Hier gibt es eine Übersicht.

5. Das erste Mal die Wäsche draußen trocknen

Häng deine Wäsche am Wochenende draußen zum Trocknen auf: Geht viel schneller und riecht nach Frühling!



6. Pingpong spielen

Bei schönem Wetter geht's endlich wieder nach draußen zum Sport machen. Tischtennis macht Spaß und ist (meistens) nicht wahnsinnig anstrengend. Hier findest du eine Übersicht, wo überall Platten stehen. Alle Platten Freiburgs sind leider nicht verzeichnet, aber ihr habt bestimmt eure Favoriten. Generell gilt: Auf Schulhöfen stehen die Chancen gut.

Die Pingpongmap
Einfach "Freiburg" eingeben und los geht's!



7. Sonnenbaden

Das Gesicht in die Sonne strecken, ach was, den ganzen Körper! Bei 23 Grad am Sonntag wird’s schon fast Zeit für den Bikini. Endlich wieder Vitamin D tanken, das hat uns den ganzen Winter über gefehlt. Wem es im Strandbad (eröffnet am heutigen Freitag!) noch zu kalt ist, kann hier sonnenbaden:
  • Dreisam
  • Zusammenfluss Dreisam und Brugga (kurz vor Kirchzarten)
  • Zwischen SC Stadion und Kartaus auf den schönen Inseln
  • Dreisamschaukel am Mariensteg (zwischen Schwabentorbrücke und Kaiserbrücke)
  • Opfinger Baggersee
  • Rimsinger Baggersee
  • Schauinsland
  • Geiersnest

8. Das erste Mal im Jahr Sonnencreme benutzen

Sonnencreme verbreitet nicht nur Sommergeruch und Sommergefühle. Sie schützt auch die Haut, denn die Sonne ist im Frühjahr schon stärker ist als gedacht. Deshalb: Schön brav eincremen.



9. Spargel essen

Die Spargelsaison hat begonnen. Überall gibt es jetzt frischen Spargel zu kaufen. Auf dem Markt, im Supermarkt, in Restaurants und natürlich Straußen. Meistens gibt es eine extra Spargelkarte. Spargelpfannkuchen, Spargel mit Kratzete, Sauce Hollandaise sowieso, eingelegter Spargel, Spargelsalat, Spargel mit Fisch – lecker! Wenn Du den Ausflug mit einer Fahrradtour verbinden willst, radle doch in die Griestal-Strauße in Opfingen.

Hier gibt’s eine Straußenführer-App, wo Du die nächste Strauße finden kannst



10. Beine rasieren

Es hilft nichts, aber es steht wieder an: Die große Rasier-Aktion zum Frühlingsanfang. Es war schön, im Winter einfach mal Härchen, Härchen sein zu lassen. Die Zeiten sind vorbei.

11. Den Sonnenuntergang im Biergarten genießen

Wo könnte man die Sorgen von Studium, Arbeit und Co. besser vergessen, als in einem der Freiburger Biergärten. Zum Beispiel im Kastaniengarten:



12. Am Wiehrebahnhof Boule spielen

Was spricht dagegen, einen Nachmittag nur dem Boulespielen zu widmen? Nebenbei den Sonnenuntergang genießen und versuchen, seine Kugel möglichst präzise zu werfen – und sich dabei so français fühlen... Am Alten Wiehrebahnhof findest Du sicherlich eine nette Gruppe zum Boulespiel.

13. Die Nacht in einem Freiburger Club durchfeiern

Zum Beispiel heute Abend, Freitag, im Slow Club mit dem Konzert von Messer starten. Hier findet ihr eine Übersicht über die Partys am Wochenende. Und am frühen Morgen beim Café Lienhart am Schwabentor frische Brezeln oder Croissants kaufen.