Weihnachtsmarkt

13-jähriger Junge klaut Geldbeutel mit mehreren Hundert Euro Bargeld

BZ-Redaktion

Ein 13-jähriger Junge klaut einer Frau einen Geldbeutel mit mehreren Hundert Euro auf dem Weihnachtsmarkt. Doch zufällig ist eine Polizistin, die den Markt in ihrer Freizeit besucht, in der Nähe.

Bereits am Dienstagnachmittag will eine Kundin auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt gegen 15 Uhr Weihnachtsschmuck an einem Kunsthandwerksstand bezahlen. In diesem Moment wird ihr der Geldbeutel entrissen.

Breaking News auf Smartphone: Toppaktuelle Neuigkeiten aus Südbaden erhalten Sie mit unserer Nachrichten-App BZ Smart – jetzt kostenlos downloaden.

Die 54-jährige Frau bemerkt den Diebstahl, eilt dem Dieb hinterher und ruft um Hilfe: "Haltet ihn fest! Der hat meinen Geldbeutel geklaut!." Eine Polizistin des Polizeireviers Freiburg-Nord, die sich privat auf dem Weihnachtsmarkt befindet, wird auf den Diebstahl aufmerksam und nimmt die Verfolgung auf.

Am Eingang zum Kreuzgang der St. Martins-Kirche kann sie den Dieb, der erst 13 Jahre alt ist, mit Unterstützung weiterer Passanten und einem Standbetreiber festnehmen. Kurz darauf trifft eine Weihnachtsmarktstreife der Polizei ein, die der 54-jährigen Frau den Geldbeutel zurückgibt – er enthielt mehrere Hundert Euro Bargeld.

Der Junge wird sich nun samt Eltern beim Jugendsachbearbeiter der Polizei einfinden müssen. Das Polizeipräsidium Freiburg dankt den aufmerksamen und tatkräftigen Unterstützern.

Weitere Nachrichten aus Freiburg