123comics: Comics als Geschenk zeichnen lassen

Philip Hehn

Die Berliner Firma 123comics bietet Comicdienstleistungen verschiedenster Art: vom persönlichen Geschenk über Werbung bis hin zur Gebrauchsanweisung. Die Zeichnungen überzeugen durch ihren unverwechselbaren Stil.



123comics bemüht sich um den persönlichen Bezug des Aufraggebers. Die persönlichen Dankecomics zum Verschenken werden um Fotos und Storyideen der Auftraggeber herum aufgebaut. Man kann sie im Bestellformular eingeben und dann im Gespräch mit den Comiczeichnern entwickeln. Am Ende steht ein einzigartiges, persönliches Comicheft. Im Portfolio findet sich auch der Einsatz bei einer Abschiedsfeier, bei dem die Verabschiedete am Ende ein Paket live gezeichneter Comics mit den Erinnerungen der anderen Gäste an sie überreicht bekam.


Solche maßgeschneiderten Liveauftritte sind das zweite Standbein von 123comics. Das Team versammelt eine Menge künstlerische Erfahrung inklusive Illustration, Animation und Theater, arbeitet seit Jahren mit dem Medium und kann auch oder gerade komplizierte Sachverhalte wie Computerservice und Biogasanlagen verbildlichen. Im Dezember 2008 lautete der Auftrag gar Alternative Familien- und Geschlechterkonstruktionen.



Dabei lässt das Team von 123comics das klassische Comicheft hinter sich. Die vier KulturwissenschaftlerInnen (drei Frauen, ein Mann) arbeiten live und interaktiv mit Flipchart, Schere, Overhead und Edding. Sie gestalten Vorträge und Messen stationär als Schalter oder als mobiler „Walk-Act“. Bei diesen Auftritten illustriert das Team entweder spielerisch den Vortrag mit oder es steht selbst im Vordergrund. Für eine Berliner Kneipe wurde in einer „mehrtägigen Schreibwerkstatt“ eine Art Gründungsmythos in Comicform geschaffen.

Die Liveauftritte dürften viele Budgets sprengen, aber die Dankecomics sind definitiv einen Blick wert für jeden, der nach einem Geschenk für einen lieben Menschen sucht. Persönlicher geht’s kaum.

Mehr dazu:

Web: 123 comics