11 Mal Danke: Alles Gute zum Geburtstag, Christian Streich!

Marius Buhl

Heute ist ein Jubeltag: Die Sonne scheint, Matze Ginter bleibt in Freiburg, und Christian Streich wird 49 Jahre alt! Für fudder-Redakteur Marius Buhl der perfekte Anlass einmal Danke zu sagen - 11 Mal Danke an Christian Streich!

Lieber Christian Streich

Heute hast du Geburtstag - und wenn Wikipedia die Wahrheit schreibt, wirst du 49. Dazu möchte ich dir alles Gute wünschen, die herzlichsten Grüße. Leider hast du mich nicht zu deiner Party eingeladen, und da ich dich nicht so gut kenne, weiß ich auch kein wirkliches Geschenk. Alles was ich habe sind Worte, Worte des Danks.

  • Danke lieber Christian Streich, dass du Alemannisch sprichst. Deine Interviews, deine Pressekonferenzen, deine Interviews – du machst Dialekt wieder salonfähig und bist damit die beste Werbung für das ursprüngliche Freiburg.

  • Danke lieber Christian Streich, dass du so emotional bist. Durch dich dürfen auch wir wieder schreien in der Kneipe, wir dürfen ausrasten, meckern und die Hände vors Gesicht schlagen. Du hast die Langeweile gekillt. Du repräsentierst den emotionalen Süden, das ist erfrischend – denn niemand will diese beherrschten, norddeutschen Anzugsschnösel sehen. Fußball ist Kampf – und wer dich sieht, kapiert das.

  • Danke lieber Christian Streich, dass du unsere Jungs großgezogen hast, dass du auf sie setzt, sie förderst und bis in die Nationalmannschaft gebracht hast. Du bist der beste Mann.

  • Danke lieber Christian Streich, dass ich deinetwegen dieses Wortspiel machen kann: Du kannst alles, außer Hochmut.

  • Danke lieber Christian Streich, dass du nicht Trainer bei Nürnberg bist. Danke dafür, wirklich.

  • Danke lieber Christian Streich, dass du Freiburg seinen Flavour wieder zurück gegeben hast.
    Ich hatte mit Robin Dutt mal Angst, dass Freiburg ein stinknormaler Verein wird. Dann kamst du, und hast wieder gezeigt, was wir wirklich sind: Ein besonderer Verein, der mit jungen Spielern und schönem Fußball gegen Branchengesetze verstößt und damit Erfolg hat.

  • Danke lieber Christian Streich, dass du in der Stadt auf dem Fahrrad unterwegs bist. Du hast wirklich Street Credibility, du bist ein Freiburger, du gibst uns das Gefühl, dass wir alle SC-Trainer sind. Du bist einer von uns.

  • Danke lieber Christian Streich, dass du – wie du uns einmal gesagt hast – immer unsere Gastro-Kritiken liest und fudder magst. Danke!

  • Danke lieber Christian Streich, dass du damals mit Sombrero auf dem Tisch getanzt hast, du weißt schon. Danke für dieses Foto, wir halten es hier in Ehren.

  • Danke lieber Christian Streich, dass du in diesem Zeit-Interview damals über Jonathan Franzen und David Foster Wallace geredet hast. Kein anderer Trainer könnte das, da bin ich mir sicher.

  • Danke für deine Sprüche. Die Badewanne und der Senf, das war Weltklasse. Du bist Kult, und durch dich wird auch das stiefmütterliche Freiburg wieder Kult.
Also lieber Christian, wenn du mich nach dieser Lobhudelei vielleicht doch noch einladen willst - ich hab' heute Abend noch nichts vor. Magst du Kartoffelsalat?

Wenn das aber nichts mehr wird, bleibt mir nur zu sagen: Weiter so, Freiburg braucht und liebt dich.
Oder um es mit dir selbst zu sagen: Chapeau, sagt de Franzoos’.

Dein Marius

fudder-Debatte

Warum willst du Christian Streich danken? Hast du Gründe, warum Christian Streich der beste Mann ist?

Schreib' ihm deine Grüße doch direkt ins Kommentarfeld. Er wird es bestimmt lesen - und vielleicht lädt er uns ja doch noch ein!

Du bist gefragt!


Mehr dazu: