1000 Zeichen Liebe: Der Rave im Stadtgarten

Felix Klingel

Es war so nice! Bei "Freiburg stimmt ein" am Sonntag gab es zum ersten Mal eine Bühne mit elektronischer Musik mitten im Stadtgarten. Viel Liebe für die Party, die Leute, die Veranstalter – und das Zeichen, das damit gesetzt wurde.

Endlich mal wieder draußen Feiern, mitten in Freiburg! Im Stadtgarten gab es bei "Freiburg stimmt ein" dieses Jahr auch mal elektronische Musik – zum Glück. Die IG Subkultur hatte Programm und Organisation in den Händen und alles richtig gemacht: Freiburger Künstler spielten eigene Produktionen, im futuristischen Pavillon raven die Feierwütigen, dahinter chillen Hunderte auf der Wiese, schlotzen Eis oder essen Wraps.


"Freiburg stimmt ein" will eine soziale Plastik sein zur Frage: "Wie wollen wir leben?". Die einzig einleuchtende Antwort nach diesem Sonntag: Genau so!

Und jetzt? Ist doch nur eine Party.

Nicht ganz. Wer in und um Freiburg eine Draußen-Veranstaltung mit elektronischer Musik machen möchte, bekommt es schnell mit dem Ordnungsamt zu tun. Klar, es gab inoffizielle Lösungen am Opf oder der Silbermine. Seit einer geänderten Polizeiverordnung sind diese aber mit bis zu 10.000 Euro Strafe belegt – und finden quasi nicht mehr statt.

Daher war das am Sonntag nicht nur ein gelungener Rave – es war auch ein Zeichen, dass elektronische Musik Bedarf und Anspruch auf Räume in Freiburg hat. Dafür viel Liebe!

Mehr zum Thema: